Artur Hofmann holt Gold beim Internatinonalem Turnier

Artur Hofmann vom Judo-Team Holten nahm als einziger Oberhausener Judoka am Internationalen Bayer Judo-Cup in Leverkusen teil. Insgesamt 274 Teilnehmer nahmen am Turnier teil, darunter auch Judoka aus den Niederlanden.
Hofmann startete in seiner neuen Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm im ersten Jahr U17. Das Talent vom Judo-Team Holten war hier mit 19 anderen Kämpfern eingewogen. Er besiegte im ersten Kampf einen Niederländer mit Ippon, der höchsten Wertung innerhalb von zwei Minuten. Ein Niederländer war auch der nächste Gegner, er wurde souverän von Hofmann bezwungen. Im Halbfinale musste er im spannenden Golden Score kämpfen und besiegte seinen niederländischen Gegner. Gegen Daniel Dietzel vom Rot- Weiß Gierath, auch aus NRW, der im letzten Jahr U 17 kämpft musste Hofmann nun das Finale bestreiten. Hier gewann der Holtener in nur 56 Sekunden mit Ippon und hatte bei diesem hohen Turnier die Goldmedallie sicher. Super gemacht Artur!

Gute Kämpfe am 2.Kampftag der Verbandsliga

In der Verbandsliga Nordrhein musste die Männermannschaft vom Judo- Team Holten am zweiten Kampftag nach Voerde. Gastgeber war der SV 08/29 Friedrichsfeld. Hier wurde gegen den Gastgeber und dem TV Dellbrück gekämpft.
Die Kämpfe beinhalten immer einen Hin- und Rückkampf, der sofort stattfindet. Das Judo- Team Holten musste zuerst gegen Dellbrück ran. Es startete bis 66 KG Jens Impelmann , der mit einem Fußfeger seitens des Gegners verlor. Bis 81 KG ging Tobias Sommer auf die Matte, er wurde geworfen und kam in den Haltegriff. Rene Rockenfeller, bis 73 KG, konnte leider auch nicht punkten und verlor. Stephan Sommer konnte in der bis 81 KG- Klasse seinen Gegner im Haltegriff bezwingen. Marcel Lauer, plus 90 KG, kam nach Unterbrechung wieder in den Haltegriff und verlor. Der Rückkampf war auch bescheiden. Jens Impelmann , Leonard Wendelborn (- 73 KG), Cedric Siebert ( – 81 KG), Marco Rockenfeller ( + 90 KG) konnten leider keinen Punkt holen, als Einziger gewann hier Tobias Sommer( – 90 KG) Ippon, hohe Wertung, durch eine Fußtechnik. So siegten die Dellbrücker 8:2 gegen Holten.
Gegen Friedrichsfeld musste nun gewonnen werden. Bis 66 KG startete wieder Jens Impelmann, er kam in den Würgegriff und verlor. Tobias Sommer konnte seinen hektischen Kämpfer nach drei  Wazaari Führungen und drei Shidos (Bestrafungen) bezwingen . Der Gegner bekam Hansoku-make. Rene Rockenfeller hielt gegen den Friedrichsfelder sehr gut gegen. Es war kräftezerrend und musste im Golden Score entschieden werden. Rockenfeller siegte durch Kontor in 6 1/2 Minuten Kampfzeit. Stephan Sommer ließ auch Nichts anbrennen, durch seine Kraft konnte er seinen Gegner umdrehen und ihn in den Haltegriff bekommen, der dann abschlug. Marcel Lauer wiederrum konnte sich mit einer Fußtechnik durchsetzten  und siegte Ippon. Beim Rückkampf hält Jens Impelmann erst gut gegen , konnte sich aber nicht durchsetzen. Tobias Sommer hielt den Gegner nach ein paar Sekunden im Haltegriff und siegte erneut. Diesmal bis 73 KG, konnte Chris Koppers keinen Punkt holen, er verlor durch Seoi- nage, wie Stephan Sommer. Marcel Lauer hatte schnell seinen Gegner im Haltegriff, der Friedrichsfelder schlug dann ab.So siegte das Judo- Team Holten 6: 4 gegen die Friedrichsfelder Männermannschaft.
Momentan stehen die Holtener auf dem fünften Platz der Tabelle.  Nach den Sommerferien geht die Verbandsliga weiter, mit der Hoffnung, das die Verletzten wieder fit sind.