Corona: Trainingsbetrieb eingestellt!

Aufgrund der anhaltenden Corona-Krise ist der Trainingsbetrieb bis auf Weiteres vollständig eingestellt. Sobald es weitergeht oder es neue Erkenntnisse gibt, werden wir euch über unsere Vereinsmedien informieren.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Judoka, dass sie gut und gesund durch die Zeit kommen, sodass wir uns hoffentlich bald wieder mit Spaß und Freude auf der Matte treffen können.

Gegen sexualisierte Gewalt im Sport

Hansoku-make für Täter: Judo-Team Holten sagt NEIN zu sexualisierter Gewalt im Sport

Experten gehen davon aus, dass in jeder Schulkasse, in jeder Nachbarschaft, in jedem Sportverein Kinder zu finden sind, die Opfer sexueller Gewalt sind. Genaue Zahlen sind nicht bekannt, da viele Fälle nicht zur Anzeige gebracht werden. Wer sind die Täter? Wie gehen sie vor und vor allem: Wie kann man sexualisierter Gewalt vorbeugen? Das sind wichtige gesellschaftliche Fragen, denen sich, so unangenehm sie sind, auch der Sport stellen muss. Auf Einladung des Judo-Team Holten referierte daher jetzt Dagmar Ziege vom Stadtsportbund Köln, Koordinatorin des Qualitätsbündnisses zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport für das Rheinland, im Vorstand über das Thema und zeigte Präventionsmaßnahmen auf.

„Gegen sexualisierte Gewalt im Sport“ weiterlesen

Judo-Nachwuchstalente formieren erste Oberhausener Stadtauswahlmannschaft

Rund 30 Nachwuchs-Judoka des TBD Osterfeld, PSV Oberhausen und vom Judo-Team Holten trafen sich am vergangenen Freitag zu einem ersten gemeinschaftlichen Training in Osterfeld. Die Kinder und Jugendlichen zwischen sieben und 15 Jahren möchten im kommenden Frühjahr als erste gemeinsame Oberhausener Judo-Nachwuchs-Mannschaft einen Freundschaftskampf gegen ein Essener Team austragen.

„Judo-Nachwuchstalente formieren erste Oberhausener Stadtauswahlmannschaft“ weiterlesen