Sieg und Niederlage beim Saisonstart der Verbandsliga

Bei der Verbandsliga Nordrhein empfing zum ersten Kampftag das Judo- Team Holten die Judolöwen Bergisch Land und den Post SV Düsseldorf.  Die Gastgeber ließen erst die Männermannschaften der Gäste gegeneinander kämpfen. Es wurde je eine Hin – und Rückrunde sofort gekämpft.  Es gewannen die Männer von Post SV Düsseldorf 10:0 gegen die Kämpfer aus Bergisch Land. Dann musste das Judo-Team Holten gegen die Judolöwen ran. Es war von Anfang an eine harte Nuss, da das Judo – Team viele Verletzte zu beklagen hatte. Selbstbewusst starteten sie trotzdem in die erste Runde mit Marcel Lauer, in der plus 90 KG – Klasse. Er unterlag leiger seinen Gegner in einer Kampfzeit von 1:24 Minuten. Jens Impelmann, ganz durchtrainiert, da er in diesem Jahr bei dem Format Ninja Warrior 2017,einer Wettkampfshow mitmacht, konnte seinen gegnerischen Kämpfer mit Ippon, der höchsten Wertung in der bis 66 KG Klasse bezwingen.Bis 81 KG musste sich Marco Rockenfeller leider geschlagen geben.Sein Bruder Rene Rockenfeller allerdings konnte in der bis 73 KG starkes Judo zeigen und siegte in einer Kampfzeit von 3:19 Minuten mit Ippon.Eduard Alles kämpfte bis 90 KG, er unterlag leider.  Es war spannend , nun kam die Rückrunde . Die Mannschaft vom JTH wollte den Rückstand wieder aufholen. Lauer konnte diesmal seinen Gegner in den Haltegriff bekommen und siegte Ippon. Impelmann holte wieder souverän den Punkt. Marco Rockenfeller konnte leider nicht mithalten und unterlag. Rene Rockenfeller siegte wieder und Eduard Alles musste aufgeregt nun den entgültigen Sieg mit viel Jubel vom Publikum nach Hause fahren. Die Judo- Team Holten Verbandsligamannschaft siegte 6: 4 gegen die Judolöwen Bergisch Land. Bei der sehr starken Düsseldorfer Mannschaft wurde etwas umgestellt. In der Hinrunde kämpfte nun in der bis 81 KG Klasse Chris Koppers. Allerdings konnte sich nur in dieser Runde Edurard Alles beweisen und siegte als Einziger. In der Rückrunde wurde Pascal Wildner bis 66 KG eingesetzt . In der Rückrunde konnte kein Holtener siegen, trotz starker Kämpfe. So war der Entstand 1:9 für Post SV Düsseldorf, die die Tabelle nun anführen. Das Judo- Team Holten steht auf dem 5. Platz von insgesamt neun Mannschaften

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.